neutral.jpg

Aktuelles

Schnell-Suche: Treffer pro Seite:


876 News gefunden.
Datum  Überschrift  Text
04.05.2014 Pressemitteilung 43/2014; Trauer um Bürgermedaillenträger Dr. Robert Hofmann mehr...

Die Nachricht über den Tod von Dr. Robert Hofmann hat die Großgemeinde Schonungen schwer getroffen, so Bürgermeister Stefan Rottmann. Im Rahmen der Trauerfeierlichkeiten an der Johannes-Kapelle in Reichmannshausen würdigte er ihn als einen Mann von Format, als Ausnahmepersönlichkeit und Vorbild für Viele. Wegbegleiter charakterisierten ihn als menschlich, humorvoll, bescheiden, hilfsbereit, vor allem aber Heimat verbunden...

mehr...
29.04.2014 Pressemitteilung 42/2014; Bis in die Haarspitzen motiviert - Gemeinderat verabschiedet sich mehr...

Mit welchem Fleiß und Ernsthaftigkeit, die Gemeinderäte ihr Mandat wahrnehmen, das wurde gerade in den letzten Tagen der laufenden Wahlperiode wieder deutlich. Zahlreiche Tagesordnungspunkte galt es selbst in der letzten Sitzung abzuarbeiten: Die Beratung über den Baufortschritt in der Alten Schule in Hausen, die Sanierung der Gemeindewohnungen oder die Gewährung von Kindergartenzuschüsse erforderten von den Räten vollste Konzentration und Aufmerksamkeit. Die Gemeinderatssitzung war wieder einmal geprägt von komplexen Sachdarstellungen, ausgiebigen Fachvorträge der Architekten und leidenschaftliche Diskussionen. Und so knipste Bürgermeister Stefan Rottmann auch nach der jüngsten Gemeinderatssitzung erst kurz nach 23 Uhr das Licht des Sitzungssaals aus. Bei dem Arbeitspensum verwundert es nicht, dass selbst vor dem eigentlichen Abschlussessen in Löffelsterz sich der „alte Gemeinderat“ zu einer Besichtigung der Städtebau-Baustelle im Sattler-Altlastareal gemeinsam mit dem „neuen Gemeinderat“ entschloss...

mehr...
24.04.2014 Pressemitteilung 41/2014; ARD-Sendung berichtet über Mobilfunklöcher in Reichmannshausen mehr...

Das Thema „Mobilfunk“ hält Bürgermeister Stefan Rottmann weiterhin in den Medien: Am kommenden Mittwoch, 30. April 2014 berichtet die ARD in ihrer Sendung „PlusMinus“ um 21.45 Uhr ausführlich über Mobilfunklöcher in Reichmannshausen, Löffelsterz, Marktsteinach und Hausen. Erst vor wenigen Wochen drehten Fernsehteams in der Großgemeinde Schonungen: Gerade der nördlichste Ortsteil Reichmannshausen stand im Fokus der Berichterstattung...

mehr...
18.04.2014 Pressemitteilung 40/2014; Treue Blutspender ausgezeichnet mehr...

„Dass Blut ein besonderer Saft ist“, wusste schon der berühmte Dichter und Denker Johann Wolfgang von Goethe in seinen Gedichten zu würdigen. Auch zweihundert Jahre später behielt seine Erkenntnis Gültigkeit: Beinahe alles scheint mit Hilfe der modernen Medizintechnik heute möglich, so Bürgermeister Stefan Rottmann. Gegen jedes Wehwechen gibt es ein Mittel, alles lasse sich synthetisch nachbilden, jede DNS und DNA entschlüsseln. Nur das menschliche Blut lässt sich nicht kopieren. Bürgermeister Stefan Rottmann zeigte sich erfreut über die zahlreichen Blutspenderehrungen: „Eigentlich sind Sie anonyme Lebensretter, heute soll die Öffentlichkeit ruhig erfahren, wer die Blutbanken in den Kliniken und Krankenhäusern füllt!“...

mehr...
16.04.2014 Pressemitteilung 39/2014; Baustellen als lehrreiche Anschauungsobjekte mehr...

„Von Schonungens Baustellen lernen“ – dieses Ziel verfolgte jüngst der Besuch einer polnischen Delegation. Josef Zedler, seines Zeichens Vorsitzender des Verbandes für Ländliche Entwicklung in Unterfranken und Landesgeschäftsführer wählte die Dorferneuerung in Forst und Flurbereinigung in Hausen als praxisnahe Anschauungsobjekte für die prominenten Besucher aus Politik und Verwaltung. Die Großgemeinde leiste hier vorbildliche Arbeit und bewege trotz enger finanzieller und personeller Spielräume große Projekte wie den Forster Dorfanger. Möglich machen dies die großzügigen Fördertöpfe für öffentliche und private Maßnahmen: Der Fokus liegt im Wesentlichen auf der Bausubstanz in den Altorten. Gerade im Bereich der Dorf- und Flurbereinigungen ist die Großgemeinde mit ihren insgesamt 13 Ortsteilen sehr erfolgreich unterwegs, bestätigte Baudirektor Josef Zedler. Begleitet wurde er unter anderem vom ehemaligen Präsidenten der Direktion für Ländliche Entwicklung in Unterfranken Rolf Richter und vielen weiteren Verwaltungsexperten...

mehr...
12.04.2014 Pressemitteilung 38/2014; Schonungen im Finale um den Bayerischen Stadtmarketingpreis mehr...

Die entscheidende Hürde ist genommen: Die Großgemeinde Schonungen steht im Finale um den bayerischen Stadtmarketingpreis 2014. Unter 41 Projekten und 38 Bewerber konnte Schonungen mit einem „innovativen Neubürgerkonzept“ gemeinsam mit Hallbergmoos und Osterhofen in der Kategorie Städte- und Gemeinden bis 12.000 Einwohner überzeugen...

mehr...
11.04.2014 Pressemitteilung 37/2014; PEFC-Gütesiegel für Schonungens Gemeindewald mehr...

Der Gemeindewald ist Schonungens größter Schatz: Kein Wunder also, warum die Jahresbilanz des Revierförsters Reiner Seufert positiv ausfällt. Über 1200 Hektar Fläche bewirtschaftet der gemeindliche Forstbetrieb mit großem Erfolg: Gerade in den vergangenen Jahren konnte ein mehr als zufrieden stellendes Betriebsergebnis eingefahren werden. 2013 waren es unterm Strich 45.088,- Euro für die knapp 6.405 Festmeter Holzernte. Dabei wird in der Großgemeinde Schonungen trotz verlockender Holzmarktpreise Wert auf eine nachhaltige und ökologische Forstwirtschaft gelegt. „Wir wollen den Wald nicht ausbeuten!“, sagt Reiner Seufert. Im Endeffekt wächst mehr nach, als tatsächlich an Holz gefällt wird. Die Preisentwicklung für den Rohstoff „Holz“ hat der Großgemeinde in die Karten gespielt: So konnte für die Eiche (C-Qualität) 2005 etwa 50,- Euro je Festmeter erzielt werden, so sind es 2014 bereits 120,- Euro...

mehr...
09.04.2014 Gemeindewohnungen mehr...
09.04.2014 Pressemitteilung 36/2014; Groß-Reine-Machen in Schonungen mehr...

Immer wieder muss sich der Bauhof mit wilden und illegalen Müllablagerungen herumschlagen: Besonders in Schonungen am Containerstandort im Buchental, am Alban Park und dem Radweg entlang häufen sich die Fälle. Es verschandelt nicht nur die Landschaft und ist nicht selten umweltschädlich, es kostet der Gemeinde auch immenses Steuergeld um die Ablagerungen zu beseitigen. Jetzt fand eine groß angelegte Flursäuberungsaktion statt:

mehr...
07.04.2014 Pressemitteilung 35/2014; Von Schonungens Baustellen lernen: Polnische Delegation besichtigt Dorf- und Flurbereinigungen in den Ortsteilen mehr...

Als „Jahr der Baustellen“ hat Bürgermeister Stefan Rottmann das Jahr 2014 für die Großgemeinde Schonungen unlängst ausgerufen. Eine Vielzahl von Städtebau- und Dorferneuerungsmaßnahmen sind in vollem Gange um die Lebens- bzw. Wohnqualität nachhaltig zu steigern und die Infrastruktur zu verbessern. Schonungen und seine Ortsteile sollen durch die Förderprogramme zukunftsfähig bleiben, gleichzeitig werden Zuschüsse in Millionenhöhe für die Gemeinde gesichert...

mehr...
07.04.2014 Pressemitteilung 34/2014; Starkes Signal für Gewerbestandort mehr...

Mit der Unterschrift ist die nächste Gewerbeansiedlung in der Großgemeinde Schonungen nun besiegelt: Die BayWa legt den Grundstein für ein hochmodernes Werkstattzentrum in Abersfeld. Landmaschinen und Nutzfahrzeuge aller Art sollen dort gewartet und instand gesetzt werden. Für den Vorstand der BayWa war die verkehrsgünstige Lage, aber auch die erschwinglichen Baulandpreise die entscheidenden Faktoren für die Ansiedlung. Mit den Bundesstraßen B303 und der B26 liegen wichtige Verkehrsanbindungen direkt vor der Tür, außerdem verfügt die Gemeinde über einen eigenen Autobahnanschluss (A70). Außerdem ist der Gewerbepark Märzengrund außerhalb jeglicher Wohnbebauung direkt über die Bundesstraße zu erreichen...

mehr...
02.04.2014 Pressemitteilung 33/2014; Drei verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet mehr...

Sie engagieren sich seit Jahrzehnten intensiv im sozialen, politischen und/oder sportlichen Bereich und sind damit ein Vorbild für viele. Landrat Florian Töpper hat in einer Feierstunde drei Persönlichkeiten des Landkreises Schweinfurt ausgezeichnet. Friedrich Schramm aus Forst, Kurt Pfeuffer aus Schonungen und Thomas Pabst aus Wipfeld erhielten das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten...

mehr...
02.04.2014 Pressemitteilung 32/2014; Großgemeinde Schonungen mit innovativem Neubürgermarketing mehr...

Schonungen ist eine Kommune voller Gegensätze: Als flächengrößte (81qkm) und einwohnerstarke (7.800 Einwohner) Großgemeinde im Landkreis Schweinfurt verfügt Schhonungen und seine Ortsteile über eine nahezu perfekte Infrastruktur mit höchster Lebens- und Wohnqualität, die selbst anspruchsvollen Bürgern gerecht wird. Einer Studie zur Folge können nahezu 100% aller Neubürger ihre Heimatgemeinde Schonungen weiterempfehlen. Fast Vollbeschäftigung, eine reizvolle Landschaft, günstige Verkehrsanbindungen, Stadtnähe, Einkaufsmöglichkeiten, eine Fülle an Bildungs- und Freizeiteinrichtungen macht die Großgemeinde so attraktiv...

mehr...
01.04.2014 Anmeldung Musikschule Schweinfurt mehr...
01.04.2014 Reisiglosversteigerungen mehr...
31.03.2014 Pressemitteilung 31/2014; Großgemeinde beim MainCityRun: Bereits 30 Anmeldungen

Sportlich präsentiert sich die Großgemeinde am 11. Mai 2014, wenn der Startschuss zum 2. MainCityRun in Schweinfurt fällt. Bis Ende März hatten sich bereits 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Schonungen und den Ortsteilen für das Gemeindeteam angemeldet. Darunter viele Hobbysportler aber auch durchtrainierte Athleten, die ihre Ausdauer und Schnelligkeit unter Beweis stellen werden. Bürgermeister Stefan Rottmann freut sich über die großartige Resonanz und sieht in einem ortsteilübergreifenden Team vor allem auch einen Werbeeffekt für die Großgemeinde bei einem solch namhaften Wettbewerb...

mehr...
26.03.2014 Pressemitteilung 30/2014; Dorferneuerungszuschüsse für Umfeldgestaltung Alte Schule Hausen mehr...

Noch deutet nichts auf die anstehende Baumaßnahme vor dem ehemaligen Schulgebäude in Hausen hin: Geht es nach dem Willen von Gemeinderat und Bürgermeister soll hier schon bald ein neuer attraktiver Treffpunkt geschaffen werden. Ein letztes Mal beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Entwurfsplanung zur Umfeldgestaltung. Knackpunkt war zuletzt die barrierefreie Zuwegung zum Haupteingang, die mittels einer Rampenlösung geschaffen werden soll.  Zwar wäre ein Hublift deutlich günstiger zu realisieren, trotzdem sahen die Gemeinderäte in der Rampe eine praktikablere Lösung, außerdem würden Wartungskosten gespart...

mehr...
17.03.2014 Wahlergebnisse mehr...
17.03.2014 Wahlergebnisse Kreistagswahl mehr...
13.03.2014 Ausstellung Heimatkundlicher Arbeitskreis mehr...
12.03.2014 Pressemitteilung 29/2014; Kämmerei stellt Jahresrechenschaftsbericht vor mehr...

Dass die Großgemeinde Schonungen den Gürtel deutlicher enger schnallen muss, haben die Haushaltsberatungen in diesem Jahr bereits gezeigt. Die Jahresschlussrechnung für 2013 bestätigt den Trend: „Viele Wünsche von Bürgern und Gemeinderat bleiben auf der Strecke, wenn wir die notwendigen Großprojekte umsetzen!“, sagte Kämmerin Andrea Pfrang. Sogar die gemeindlichen Pflichtaufgaben werden immer mehr zu einem Spagat, sagt sie weiter...

mehr...
12.03.2014 Reisiglosversteigerungen mehr...
07.03.2014 Pressemitteilung 28/2014; Trauer um Benno Günther

Die Großgemeinde Schonungen trauert um Benno Günther, einer herausragenden und überaus engagierten Persönlichkeit aus Löffelsterz. In vielfältiger Weise hat er sich gesellschaftlich und kommunalpolitisch eingebracht und damit die Entwicklung seiner Heimatgemeinde positiv beeinflusst...

mehr...
06.03.2014 Pressemitteilung 27/2014; Derleth und Baywa investieren Millionen in der Großgemeinde mehr...

Dass die Großgemeinde Schonungen ein gutes Pflaster für Unternehmer und Investoren ist, spricht sich immer mehr herum. Gerade Start-up-Unternehmen, Einzelhändler, Handwerker, Dienstleister und Tüftler finden hier Traumbedingungen, ist sich Bürgermeister Stefan Rottmann sicher. Die Großgemeinde Schonungen bietet ein großzügiges Einzugsgebiet, beste Verkehrsbedingungen, Stadtnähe und attraktive Gewerbeflächen zu erschwinglichen Preisen...

mehr...
02.03.2014 Pressemitteilung 26/2014; Massenansturm in Mainberg: Riesengaudiwurm zum Schlossgeister-Jubiläum mehr...

So etwas hat Mainberg noch nicht gesehen: Der Einladung zum zweiten Faschingsumzug der Großgemeinde folgten gut 2000 Besucher und sorgten in den engen Gassen und Straßen für einen regelrechten Massenauflauf. Den Startschuss gab standesgemäß eine historische Kanone mit vier Böllerschüssen, die an der Mainwiese postiert war. Schließlich setzte sich der Gaudiwurm Punkt 14.31 Uhr in Bewegung. Insgesamt 28 Gruppen mit nahezu 800 Teilnehmern schlängelten sich durch Mainberg, darunter Abordnungen aus fast allen Ortsteilen der Großgemeinde. Der befürchtete Verkehrskollaps blieb indes aus: Viele Besucher kamen zu Fuß über den Radweg, auch die Buslinien wurden intensiv genutzt und die Mainwiesen wurden als Parkzone umfunktioniert...

mehr...
Zurück 1 | 2 | 3 ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 ... 34 | 35 | 36 Weiter