neutral.jpg

Aktuelles

Schnell-Suche: Treffer pro Seite:


909 News gefunden.
Datum  Überschrift  Text
01.10.2013 Pressemitteilung 87/2013; Wir werden wieder mehr: BR berichtet über Bemühungen zur Überwindung des demografischen Wandels mehr...

Langsam aber stetig stabilisiert sich die Einwohnerzahl: Seit dem letzten Jahr konnte nach acht Jahren Bevölkerungsrückgang die Trendwende geschafft werden. In Schonungens Ortsteilen zu wohnen liegt voll im Trend: Der Bayerische Rundfunk berichtet über Junge Familien, die leerstehende Häuser kaufen und renovieren, bzw. freie Grundstücke zum Bauen kaufen...

mehr...
01.10.2013 Ehrwürdiger Veranstaltungssaal für jeden Anlass mehr...
Ehrwürdiger Veranstaltungssaal für jeden Anlass: Ihre Veranstaltung in der Alten Kirche Schonungen
  
Sie suchen eine besondere Location für einen besonderen Anlass?
  
Wir haben genau das richtige für Sie: Die Alte Kirche Schonungen ist einer der schönsten und ehrwürdigsten Veranstaltungssäle der Region. Bekannt ist sie weit über die Gemeindegrenzen hinaus als Kulturraum für Konzerte, Theater, Vorlesungen, Musical und Kabarettabende. Sie ist kulturelles Zentrum der Großgemeinde (8000 Einwohner) und die etwa 4km entfernte Stadt Schweinfurt aber auch für im Einzugsbereich weiterer kleinerer umliegender Gemeinden Richtung Hofheim i. Ufr. und Hassfurt.
mehr...
01.10.2013 Pressemitteilung 86/2013: Schonungens Schwimmhalle feiert 40. Geburtstag mehr...

Eigentlich sieht man dem Schonunger Schwimmbad sein fortgeschrittenes Alter kaum an: Erst vor wenigen Wochen konnte die alljährliche Revision und Umbauarbeiten erfolgreich abgeschlossen werden, sodass die Schwimmhalle jetzt wieder in neuem Glanz erstrahlt. Seit 40 Jahren gehört das Bad zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen, die die Großgemeinde vorhält. Kämmerin Andrea Pfrang zog in der letzten Sitzung des Gemeinderats nun ein positives Resümee. Vor allem ging es um die Investitionen in den letzten Jahren, um die Gästezahlen, aber auch um die langfristige Perspektive. „Uns muss es gelingen, das Bad noch besser auszulasten, Attraktionen mit kleinen Investitionen aber großer Wirkung zu schaffen, zusätzlich auch ein attraktives Jahresprogramm auf die Beine zu stellen!“, sagte Bürgermeister Stefan Rottmann Eingangs...

mehr...
01.10.2013 Pressemitteilung 85/2013; Am Forster Dorfanger wird jetzt gestaltet mehr...
Diesen Tag haben wohl alle Anwohner des Forster Dorfanger lange herbei gesehnt: Bagger, LKW und Raupenfahrzeuge stehen schon parat. An diesem Montag fiel nun auch offiziell der Startschuss für die Baumaßnahme im historischen Altort. Nach dem Kanalneubau steht nun die Oberflächengestaltung im Fokus der künftigen Bauarbeiten. Den Zuschlag für den zweiten Bauabschnitt erhielt das Bauunternehmen Kasper (Hildburghausen) mit einer Angebotssumme von 742.250,60 Euro. Insgesamt liegen die Investitionskosten gar bei 1,4 Mio. Euro. Tag für Tag soll nun am neuen „Gesicht“ des Dorfangers gearbeitet werden: Die beauftragte Firma will mit hohem personellen und maschinellen Einsatz zügig arbeiten. Vor allem soll die Belastung der Anwohner während der Bauphase eingegrenzt werden: Mithilfe von Fahrbahnbefeuchtung soll beispielsweise die Staubentwicklung vor allem im Bereich der Forster Hauptstraße in den Griff bekommen werden...
mehr...
30.09.2013 Gemeindeverwaltung sucht Praktikanten
Die Gemeindeverwaltung Schonungen sucht im Zeitraum Frühjahr und Sommer 2014 Praktikanten. Es wartet ein spannendes und abwechslungsreiches Tätigkeitsumfeld, das Ihnen Einblick in alle Abläufe und Strukturen der Großgemeinde Schonungen gibt.
 
Vorzugsweise freuen wir uns über Schüler, Absolventen… etc… , die ein länger andauerndes Berufspraktikum, beispielsweise in Zusammenhang mit der Fachoberschule, suchen. Information und Kontakt erhalten Sie über Torsten Köhler, Tel.: 09721/7570-112 bzw. torsten.koehler@schonungen.de
mehr...
26.09.2013 Pressemitteilung 84/2013; Unterwegs an Schonungens längster Gemarkungsgrenze mehr...

„Gut zu Fuß“ sollte man schon sein aber auch „Adleraugen“ haben, das sind wohl die wichtigsten Eigenschaften, die einen Feldgeschworenen ausmachen. Die Sonne ist an diesem Samstagmorgen kaum aufgegangen und der Nebel verzogen, da wurde der Rucksack gepackt und die Wanderschuhe geschnürt. Den Siebenern aus Schonungen/Mainberg und Üchtelhausen stand ein langer und anstrengender Fußmarsch bevor. Unter den Augen des Kreisobmanns Werner Scheuring mussten 8km Grenze abgeschritten werden. Kein Kinderspiel: Schließlich führt die Gemarkungsgrenze oft über Stock und Stein, quert Bäche, Täler und Wiesengründe...

mehr...
17.09.2013 Pressemitteilung 83/2013; Unfallschwerpunkt in Marktsteinach beheben mehr...

Erst stand das Haus lange leer, dann wurde es für eine eindrucksvolle Feuerwehrübung genutzt und schließlich kam dann doch die Abrissbirne. Die Rede ist vom Wohnhaus direkt an der Kreuzung „Zellingen“ in Marktsteinach. Schon lange galt der Kreuzungsbereich als Unfallschwerpunkt: Nur schwer einsehbar war die Straße „Zellingen“ vom Einmündungsbereich des Kirchbergs wegen des Gebäudes, sodass sich Autofahrer nur vorsichtig in den Straßenbereich vortasten konnten. Gerade im Winter kam es immer wieder zu Blechschäden, da vom Kirchberg aus viele weitere Straßen angebunden sind.

mehr...
17.09.2013 Pressemitteilung 82/2013; Forster Dorfanger: Baumaßnahme nun vergeben mehr...
Bald werden die Bagger am Dorfanger in Forst wieder rollen. Ein zweites Mal: Denn nach dem Kanalneubau steht nun die Oberflächengestaltung im Fokus der Bauarbeiten. Bauherr der Maßnahme ist die Teilnehmergemeinschaft Forst: Martin Palm vom Amt für Ländliche Entwicklung berichtet nun, dass die Ausschreibung sowie die Submission vor wenigen Tagen beendet wurde. „Die Kostenangebote liegen voll im Soll.“, sagte Palm vor einigen Tagen vorbehaltlich einer weiteren Prüfung der abgegebenen Angebote.
mehr...
02.09.2013 Pressemitteilung 81/2013; Schonunger Bürgerwaldtag im Zeichen der Nachhaltigkeit mehr...

Jeder spricht darüber, wenige wissen, was das Wort eigentlich bedeutet. Die Förster finden es modern – seit 300 Jahren, sagt Reiner Seufert, selbst seines Zeichens Revierförster. Die Rede ist von der Nachhaltigkeit. Heute versteht man unter Nachhaltigkeit nicht mehr nur, dass für jeden gefällten Baum ein neuer heranwachsen muss. „Wir sind beim Dreiklang der Nachhaltigkeit angekommen. Wir nutzen den Wald, wir schützen das Ökosystem Wald und wir sorgen dafür, dass Sie sich im Wald erholen können.“, so Seufert. Der Zeitpunkt für eine mobile Bürgerversammlung hätte also nicht besser gewählt werden können: So lud Bürgermeister Stefan Rottmann im Jubiläumsjahr der nachhaltigen Forstwirtschaft nicht in eine Gaststätte oder gar Sportheim – nein, zwei Busse standen bereit um die über 80 interessierten Bürgerinnen und Bürger auf eine Entdeckungsreise in den Gemeindewald mitzunehmen...

mehr...
01.09.2013 Pressemitteilung 80/2013; Schüleraustausch in Schonungen: "Kriszta ist jetzt eine von uns" mehr...

Ein bisschen aufgeregt war Kriszta Ungureanu anfangs schon: Was erwartet sie in der Fremde, tausende Kilometer von Zuhause entfernt? Wie klappt die Verständigung und wie wird sie in der Gastfamilie aufgenommen? Doch nach wenigen Augenblicken wich die Aufregung schnell der Neugierde und Spannung...

mehr...
29.08.2013 Neuer Mitarbeiter in der Gemeinde Schonungen mehr...
22.08.2013 Pressemitteilung 79/2013; Schonungen als attraktiven Arztstandort vermarkten mehr...

Eigentlich könnten die Voraussetzungen für die Ansiedlung eines weiteren Allgemeinmediziners in Schonungen nicht besser sein: Bürgermeister Stefan Rottmann wirbt mit hervorragender Lebens- und Wohnqualität, Stadtnähe, lückenloser Infrastruktur, unzähligen Freizeit- und Kulturmöglichkeiten, Schulen, Bus- und bald sogar Bahnanbindung...

mehr...
12.08.2013 Pressemitteilung 78/2013; Nicht aufs Abstellgleis: Ende 2014 sollen die ersten Züge halten mehr...

Die Nachricht dürften wohl alle Pendler, Studenten, Fahrradtouristen und Urlauber gerne hören: Die Bahn kommt – nach Schonungen - und das schon im kommenden Jahr. Im März 2014 soll mit dem Bau des Bahnhaltepunkt im Herzen Schonungens endlich begonnen werden. Schon jetzt ist die Vorfreude bei Gemeinderat und Bürgermeister groß, denn das Bahnprojekt könnte für die Großgemeinde neue Impulse wecken und den Ort noch attraktiver machen...

mehr...
09.08.2013 Pressemitteilung 77/2013; Großer Badespaß für den kleinen Geldbeutel mehr...

Großer Badespaß für den kleinen Geldbeutel, noch dazu direkt vor der Haustüre? Das trifft sicher auf die Schwimmhalle in Schonungen zu, ist das Bademeisterteam rund um Andreas Gentner überzeugt. Nach umfangreichen Revisions- und Sanierungsarbeiten öffnet der Schonunger Badetempel wieder seine Pforten. Das Bad feiert in diesem Jahr genau 40-jähriges Jubiläum: Das Alter sieht man dem Bad allerdings nicht an...

mehr...
09.08.2013 Pressemitteilung 76/2013; Ehrgeiziges Kanalprojekt: Neue Verbindungsleitungen, Sanierung der Ortsnetze mehr...

Die Vorarbeiten zu Schonungens ehrgeiziges Kanalprojekt laufen auf Hochtouren, wie Hans-Ulrich Hoßfeld vom gleichnamigen Ingenieurbüro aufzeigte. Eine Kiste mit Ordner und jede Menge digitalisierte Pläne gaben den Gemeinderäten in der jüngsten Sitzung einen Vorgeschmack, auf die bevorstehende Baumaßnahme. Immerhin schätzen Experten den Bau der Verbindungsleitungen und die Sanierung der Ortsnetze auf 8-10 Mio. Euro...

mehr...
07.08.2013 Pressemitteilung 75/2013; Steinach-Durchbruch geglückt mehr...

„Wie ein großer ausgetrockneter Gletscher“, so mutet der noch trockene Bachlauf der „Steinach“ an, verglich Bürgermeister Stefan Rottmann. Doch wenige Baggerschaufeln später sollte das Schonunger Flüsschen sein neues Refugium beziehen. Angesichts der sengenden Hitze und der gewaltigen Erdmassen hatten Bürgermeister und Landrat Florian Töpper schon im Vorfeld auf den obligatorischen Spatenstich dankend verzichtet...

mehr...
02.08.2013 Pressemitteilung 74/2013; Überdurchschnittlich abgeschnitten: Tina Wedlich beendet erfolgreiche Ausbildung mehr...

Erleichtert und sichtlich zufrieden ist Tina Wedlich, als sie ihr Zeugnis in Empfang nehmen durfte. Insgesamt drei Jahre hat die Ausbildung zum Verwaltungsangestellten gedauert: Im Wechsel zwischen Berufsschule, Bayerischer Verwaltungsschule und der Tätigkeit im Rathaus wurde umfangreiches Theorie- und Praxiswissen vermittelt...

mehr...
02.08.2013 Pressemitteilung 73/2013; Wendelinbildstock als neues Mainberger Wahrzeichen mehr...
 
Jetzt ist er wieder ein echter Blickfang: Der Hl. Wendelinus thront auf einem mächtigen Sockel in der Grundstraße und erfreut wieder die Mainberger. Lange war das Schicksal des Bildstocks ungeklärt: Die Witterung der letzten Jahre hat dem Denkmal schwer zugesetzt. Selbst das Podium, auf dem die Säule mit der Büste steht, wurde durch den Winterdienst stark in Mitleidenschaft gezogen...
mehr...
31.07.2013 Pressemitteilung 72/2013; Den Wald sich selbst überlassen mehr...

Jahrhunderte wird es noch dauern, bis Teile der Forstabteilungen Heckenschlag, Diebachsgraben oder Klingenholz sich tatsächlich zum Urwald entwickeln. Den ersten Schritt hat die Großgemeinde Schonungen bereits vor Jahren getan: Insgesamt 20 Hektar Waldflächen wurden als Naturwaldreservate oder als ökologisch wertvolle Flächen ausgewiesen und aus der Bewirtschaftung herausgenommen. Bei insgesamt 1.239 Hektar Wald- und Forstfläche erscheint das Gebiet fast vernachlässigbar, tatsächlich verzichtet die Großgemeinde zu Gunsten des Naturschutz freiwillig auf erhebliche Erträge...

mehr...
29.07.2013 Pressemitteilung 71/2013; Großgemeinde modernisiert und erweitert Fuhrpark mehr...

Besser hätte das Wetter für die feierliche Übergabe der neuen Gemeindefahrzeuge kaum sein können. Im Rahmen des alljährlichen „Gemeefests“ hoch oben an der Schonunger Freisportanlage versammelten sich die Kolleginnen und Kollegen, darunter die ehemaligen Beschäftigten aus Bauhof, Verwaltung und Forstbetrieb bei strahlendem Sonnenschein, natürlich waren auch Gemeinderäte und Bürgermeister vertreten...

mehr...
25.07.2013 Pressemitteilung 70/2013; Nicht auf Rosen gebettet, aber solide mehr...

Nicht auf Rosen gebettet, aber dennoch solide präsentiert sich der Schonunger Gemeindehaushalt: Dies ist besonders der guten Einnahmesituation geschuldet, wenngleich der enorme Investitionsstau der Kämmerin Kopfzerbrechen bereitet. Im gemeindlichen Haupt- und Finanzausschuss zog Andrea Pfrang nun Zwischenbilanz. In den nächsten Jahren werden Millionenprojekte wie beispielsweise die Altlastsanierung (15 Mio. Euro), Städtebau (4. Mio), Grundschulneubau (5 Mio.) oder Kanalbau (10 Mio.) finanziert werden. „Die Projekte laufen nun alle fast zeitgleich unaufhaltsam in den Haushalt rein!“, sagt Pfrang...

mehr...
24.07.2013 Pressemitteilung 69/2013; Großgemeinde rüstet Beleuchtung auf intelligente LED-Technik mehr...

Die einstige E.ON Bayern AG heißt nun Bayernwerk AG und ist auch als regionaler Netzbetreiber in Bayern tätig mit einem rund 180.000 Kilometer langen Stromnetz und einem über 5.500 Kilometer langen Gasnetz. Wenn sich schon Namen ändern, dann ist natürlich auch der Austausch von Straßenbeleuchtungen möglich...

mehr...
19.07.2013 Pressemitteilung 68/2013; Bürgermeister verlost Helferstunden mehr...

Viele tausend ehrenamtliche Helferstunden werden Jahr ein, Jahr aus wie selbstverständlich in unserer Großgemeinde geleistet. Hochkarätige Ausstellungen, Konzerte, traditionsreiche Feste, mitreißende Kabarett- und Theatervorführungen werden hinter den Kulissen mit viel Aufwand geplant und organisiert. Über hundert Vereine und Verbände sorgen für ein vielfältiges und einzigartiges Veranstaltungsprogramm zu jeder Jahreszeit...

mehr...
18.07.2013 Pressemitteilung 67/2013; Schonunger Gemeindefuhrpark aufgerüstet mehr...

Technisch aufgerüstet wurde der Schonunger Bauhof und Forstbetrieb: Der Fuhrpark der Großgemeinde wurde nun mit einem Radlader und Forstschlepper ausgeweitet, wie der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung beschlossen hat. Damit soll der Betrieb erleichtert werden außerdem können die Mitarbeiter auf technisch hochwertige, moderne und praktische Gerätschaften zurückgreifen...

mehr...
17.07.2013 Pressemitteilung 66/2013; Schonungen öffnet seine "Schatzkammer" mehr...

Schonungen zählt zu den waldreichsten Kommunen in Unterfranken: Alleine 1.239 Hektar befindet sich im Gemeindeeigentum, mehr als in jeder anderen Landkreisgemeinde. Die Waldfläche teilt sich auf die insgesamt neun Ortsteile auf: Waldeigentum besitzt Schonungen sogar außerhalb der Gemeindegrenzen. Im Gemeindeteil Löffelsterz liegt die größte Teilfläche mit 261 ha. Die Baumarten im Gemeindewald Schonungen verteilen sich auf etwa 90% Laubholz und 10 % Nadelholz. Von den 90 % Laubholz entfallen auf die Eiche 40%, auf die Buche 23 % und auf die Hainbuche 14 %. Andere Laubholzarten, wie z.B. die Kirsche, Birke oder Esche nehmen einen Anteil von 12 % ein...

mehr...
Zurück 1 | 2 | 3 ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 Weiter