neutral.jpg

Aktuelles

Schnell-Suche: Treffer pro Seite:


909 News gefunden.
Datum  Überschrift  Text
07.05.2013 Pressemitteilung 44/2013; Bayerns beste Bayern diesmal aus der Großgemeinde Schonungen? mehr...
Denkbar knapp verlor Schonungen vergangenen Sommer im Finale um das Bayern3-Dorffest. Trotzdem stellte man kurzerhand ein bisher nie dagewesenes Dorffest im Zentrum Schonungens auf die Beine. Dutzende Vereine aus dem gesamten Gemeindegebiet halfen Hand in Hand zusammen. Jetzt könnte es eine Revanche geben: Diesmal geht es um den Titel „Bayerns beste Bayern“ des Radiosenders Bayern1. Nicht weit von hier, genauer gesagt in Stadtlauringen hat man dieses Kunststück im vergangenen Jahr geschafft. Unter dem üblichen gelben Ortsschild prangt nun eine blaue Tafel mit der Aufschrift: „Hier wohnen Bayerns beste Bayern“...
mehr...
04.05.2013 Pressemitteilung 43/2013; Waldsachsen nominiert für "Unser Dorf soll schöner werden" mehr...

Die schönsten Dörfer im Freistaat werden wieder ausgezeichnet: Bereits zum 25. Mal startet heuer der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“. Waldsachsen ist neben drei weiteren Landkreis-Orten für den Kreisentscheid nominiert, wie Bürgermeister Stefan Rottmann bekannt gibt. Am 25. Juni 2013 von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr wird sich eine Expertenjury bei einem Ortstermin selbst ein Bild machen...

mehr...
03.05.2013 Pressemitteilung 42/2013; Gemeinderat plant Fertigstellung des Baugebiet "Am Esel" mehr...
Die Gemeinde drückt bei der Erschließung des Baugebiets „Forster Weg“ weiter aufs Tempo. Die Bautrupps sind vor einigen Tagen abgezogen und haben das Kanalsystem im Untergrund des so genannten „Weg C“, dem letzten Teilstück des Baugebiets im Osten Schonungens fertig gestellt. Vorangegangen ist die Rodung des Areals: Alleine die Kanalanlage hat ein Investitionsvolumen von 70.000 Euro. Nun hat der Gemeinderat auch den Auftrag für den Straßen- und Treppenbau gegeben (ca. 200.000 Euro)...
mehr...
02.05.2013 Pressemitteilung 41/2013; Dem Demografischen Wandel die Stirn bieten mehr...
Gegen den Trend wachsen, die Großgemeinde mit all ihren Ortsteilen weiterentwickeln und zu beleben, dieses Ziel hat sich Bürgermeister Stefan Rottmann in besonderem Maße verschrieben. Das soll nun durch „Sisyphos-Arbeit“ und „innovative Wege“ erreicht werden, denn erst durch Bevölkerungswachstum lösen sich viele Probleme, ist der Bürgermeister überzeugt. Der Demografische Wandel und die Überalterung der Bevölkerung sind große Herausforderungen für die Zukunft. Gewerbe, Einzelhandel, Steueraufkommen, Vereinsstrukturen, Infrastruktur wie Kindergärten, Schulen und Buslinien hängen am Tropf der Bevölkerungsentwicklung....
mehr...
30.04.2013 Pressemitteilung 40/2013; Geschenkgutscheine für Schonungens Wellnesstempel mehr...

„Tauchen Sie ein in die moderne Schwimmhalle hoch über dem Maintal!“, so wirbt die Großgemeinde Schonungen um ihr Bad. Als besondere Geschenkidee gibt es nun „Schwimmbadgutscheine“ für Jugendliche und Erwachsene, die im Hallenbad erworben werden können....

mehr...
29.04.2013 Pressemitteilung 39/2013; Aus Altlast wird Städtebau mehr...

Einen bunten Strauß an Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Entwicklungen auf dem Altlastareal hatte Bürgermeister Stefan Rottmann im Rahmen der Jahreshauptversammlung der SuB (Solidargemeinschaft umweltbewusster Bürger) dabei. Erst im vergangenen Jahr August starteten die Sanierungsarbeiten in den Randbereichen der Altlast: Nun steht die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts unmittelbar bevor. 
 

mehr...
28.04.2013 Pressemitteilung 38/2013; Kreisverkehr am Ortsausgang B26 in Schonungen Richtung Haßfurt mehr...

Prall gefüllt ist die Akte „Kreisverkehr Buchental“: Bis 1999 lässt sich der Schriftverkehr und diverse Beschlussfassungen des Gemeinderats zurückverfolgen. Der Wunsch am Ortsausgang von Schonungen Richtung Hassfurt einen Kreisverkehr zu errichten ist kein Neuer...

mehr...
25.04.2013 Pressemitteilung 37/2013; Alte Schule Hausen: Gemeinderat bringt Außengestaltung auf den Weg mehr...
Noch lagert das Baumaterial draußen auf dem Vorplatz der Alten Schule in Hausen: Freundlicher, grüner und einfach schöner soll das Umfeld der ehemaligen Schule jetzt werden, so Bürgermeister Stefan Rottmann...
mehr...
23.04.2013 Pressemitteilung 36/2013; Bessere Perspektiven dank Dorferneuerungsprojekten mehr...

Eine Großgemeinde mit neun Ortsteilen weiterzuentwickeln ohne finanzielle Spielräume ist eine Mammutaufgabe. „Auch ohne Geld braucht es Perspektiven für unsere Wohnorte!“, weiß Bürgermeister Stefan Rottmann. Dorferneuerungen seien gerade im Hinblick auf private Fördermöglichkeiten ein Segen...

mehr...
29.03.2013 Pressemitteilung 36/2013; Schonungens Bauhof stellt sich neu auf mehr...

Es ist schon ein logistischer Kraftakt, den die Großgemeinde Schonungen zu leisten hat. Auch der Bauhof ist von der Städtebaulichen Neuordnung und Altlastbeseitigung stark betroffen. Der Standort des Bauhofs liegt in unmittelbarer Nähe der Sattler-Wiese, die zukünftig als Umschlagplatz der Erdmassen genutzt werden soll. Schon jetzt ist der Betrieb des Bauhofs stark beeinträchtigt: Seit einigen Monaten laufen im Bereich der Steinach die Bachumverlegungsarbeiten. Zudem wurden große Teile der ehemals Sattler-Wiese nun asphaltiert um das Areal als Logistikfläche zu nutzen. Um die 40-Tonnen-LKWs abzufertigen wurde bereits aus Platzgründen die Papier- und Glascontainer ausgelagert: Stattdessen wurde eine Schwarz-Weiß-Zone für das Reinigen der Lastwagen eingerichtet...
 

mehr...
26.03.2013 Ortsplan für die Großgemeinde Schonungen

Die Gemeindeverwaltung hat den Barfuß Verlag aus Walldorf, Thüringen, mit der Erstellung eines neuen Ortsplanes für die Großgemeinde Schonungen beauftragt. Auf diesem Plan sollen auch unsere örtlichen Firmen dargestellt werden, um die Vorzüge unserer Wohnort- und Gewerbegemeinde öffentlich darzustellen. Die Großgemeinde Schonungen bietet ein großzügiges Einzugsgebiet, beste Verkehrsbedingungen und Stadtnähe. Durch diese wichtigen Standortfaktoren herrscht hier nahezu Vollbeschäftigung...

mehr...
07.03.2013 Pressemitteilung 35/2013; Schonungen bewegt Millionen und setzt Prioritäten mehr...

Mit dem neuen Haushalt 2013 startet die Großgemeinde Schonungen in eine neue Epoche, so empfand es Rathauschef Stefan Rottmann. Nicht nur, weil im vergangenen Jahr nach 18 Jahren die Bürgermeisteramtszeit von Kilian Hartmann endete, auch der langjährige Kämmerer schied nach jahrzehntelanger Tätigkeit aus dem aktiven Dienst aus. „Trotz Jungfräulichkeit, ist uns ein solider Haushalt gelungen!“, zwinkerte der Bürgermeister seiner neuen Kämmerin Andrea Pfrang zu...

mehr...
07.03.2013 Pressemitteilung 34/2013; In Reichmannshausen, Forst und Hausen von der Dorferneuerung profitieren mehr...

Nun ist sie endlich da, die Anordnung für eine weitere Dorferneuerung im Schonunger Gemeindegebiet: Diesmal ist es der Start-schuss für das so genannte Seesternprojekt mit Reichmannshausen, an dem unter anderem auch Altenmünster und Ebertshausen beteiligt sind. „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger ausdrücklich zum Mitmachen ermuntern!“, sagt Bürgermeister Stefan Rottmann...

mehr...
05.03.2013 Pressemitteilung 33/2013; Gemeindewohnungen offiziell fertig gestellt mehr...

Modern, hell und vor allem wohnlich: So präsentieren sich die frisch sanierten Gemeindewohnungen am Schonunger Hegholz. Das Gebäude (Hegholz 6) stammt aus dem Jahr 1953 und beherbergt insgesamt sechs Wohnungen mit je 50 Quadratmetern. Vor allem energetisch wurde die Gebäudesubstanz aufgewertet...
 

mehr...
04.03.2013 Pressemitteilung 32/2013; Kämmerer Robert Mantel verlässt das Rathaus: Eine Hausbank zum Abschied mehr...

Wer als Kämmerer in der Großgemeinde tätig ist, sei nicht unbedingt zu beneiden, stellte Bürgermeister Stefan Rottmann in seiner Laudatio anfangs fest. Besonders leidensfähig und bescheiden müsse der oberste Finanzverwalter sein: Gerade das zeichnete Robert Mantel aus, der nach fast 40 Jahren nun als Kämmerer im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal des Schonunger Rathauses in den Ruhestand verabschiedet wurde...

mehr...
04.03.2013 Pressemitteilung 31/2013; Kein zusätzliches Geld für das Schwebheimer Modell

Es war eine kleine Entscheidung mit großer Tragweite: Genauer gesagt ging es um das so genannte Schwebheimer Zuschussmodell, das in vielen Gemeinden des Landkreises Anwendung findet und in Schonungen nun ausgeweitet werden sollte. Dabei geht es um die Förde-rung von Jugendmitarbeiterbildungsmaßnahmen, Jugendfreizeitaktionen im In- und Ausland, die Bezuschussung von Materialien, Geräten und Renovierungsaufwand für die Jugendarbeit oder gar Unterstützungen für besondere Projektarbeiten durch Gemeinde und Kreisjugen-dring...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 30/2013; "Ein Mann der ersten Stunde": Günther Kuhn verabschiedet sich aus dem Bademeisterdienst mehr...

„Unsere Schwimmhalle ist zu seiner zweiten Heimat geworden!“, scherzte Bürgermeister Stefan Rottmann bei seiner Laudatio. Standesgemäß wurde die Feierstunde zum 40-Jährigen Dienstjubiläum von Günther Kuhn auch im Schwimmbad im Kreise der Belegschaft durchgeführt. Als Bademeister ist er seit 1973 ununterbrochen in Schonungen tätig: Damals wurde das Schwimmbad noch unter der Obhut der Verbandsschule fast ausschließlich als Schulschwimmbad betrieben...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 29/2013; Modern und funktional: Schonungens neue Webpräsenz mehr...

Zum Schluss wurde es auf der Schonunger Webseite nochmal richtig spannend: Ein Countdown zählte die Tage, Stunden und Sekunden bis zum Start des neuen Internetauftritts. Bunter, bildgewaltiger, moderner und funktioneller präsentiert sich Schonungens neue Internetpräsenz. Die neue Seite soll ein modernes und weltoffenes Image der Großgemeinde transportieren: Die Bürgerinnen und Bürger sollen sich mit den Bildern und Texten identifizieren können, so die Idee des Konzepts...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 28/2013; Gemeinderat plant Fertigstellung des Baugebiets "Am Esel" mehr...

Die Bautrupps sind schon angerückt: Die großen Kanalschächte am Straßenrand lassen den Umfang der bevorstehenden Baumaßnahme am so genannten „Weg C“ im Baugebiet „Am Esel“ erahnen. Die Rodung des Areals ist mittlerweile komplett abgeschlossen. Es ist das letzte Teil-stück des Baugebiets. Alleine die Kanalanlage hat ein Investitionsvolumen von 70.000 Euro. Eine Bedarfsanalyse hat ergeben, dass die Nachfrage nach Grundstücken im Hauptort Schonungen nach wie vor sehr hoch ist...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 27/2013; Schloss Mainberg in der Frankenschau mehr...

Schloss Mainberg kommt weiterhin nicht aus den Schlagzeilen: Kommenden Sonntag, den 24.02.2013 um 18.00 Uhr widmet die Frankenschau des Bayerischen Rundfunk dem Schloss einen längeren Filmbeitrag. In dieser Woche wurden weitere Filmaufnahmen eines Würzburger Filmteams unternommen: Im Fokus der Dreharbeiten standen vor allem die jüngsten Schäden im Inneren des Baudenkmals und die statischen Verwerfungen im Untergrund. Der Beitrag behandelt kurzfristige aber auch langfristige Perspektiven für das Schloss und stellt besonders gelungene Beispiele von Sanierungen und Nutzungen prähistorischer Bauwerke in Bayern heraus...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 26/2013; Ohne Bedarfszuweisungen - keine Gemeindeentwicklung möglich mehr...

Dass die Großgemeinde Schonungen seit geraumer Zeit Bedarfszuweisungen erhält, ist kein Geheimnis, wie Bürgermeister Stefan Rottmann in der jüngsten Sitzung erklärt. Man sei auf die Zuschusstransfers in Millionenhöhe angewiesen, um die Pflichtaufgaben zu erfüllen. Warum erhält die Gemeinde Bedarfszuweisungen? Bürgermeister Stefan Rottmann erinnerte an das Ausmaß der Altlast-Katastrophe. Insgesamt 44% aller belasteter Flächen sind im Gemeindeeigentum: Aus den Gesamtsanierungskosten in Höhe von 33 Mio. Euro, ergibt sich eine finanzielle Belastung in zweistelliger Millionenhöhe für die Gemeinde. „Müssten wir für jeden Euro aufkommen, dann wäre an eine vernünftige Gemeindeentwicklung auf viele Jahre nicht mehr zu denken!“, erklärt Rottmann...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 25/2013; Grundschulneubau: Schonungen soll eine Ganztagsschule bekommen mehr...

Für den Grundschulneubau geht es in eine entscheidende Phase: Nun hat die Gemeinde auch offiziell den Start-schuss für das Verhandlungsverfahren nach VOF (Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen) für die Architek-tenleistung gegeben. Das begleitende Ingenieurbüro Guntau & Kunz hat gemeinsam mit der Gemeinde eine Bewertungsmatrix für die europaweite Ausschreibung auf den Weg gebracht: Immerhin beträgt das Investitionsvolumen für den Neubau der Schule über 7 Millionen Euro...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 24/2013; Maßgenaue Zuschüsse für Flächengemeinden mehr...

„Kater München 1“, so lautet sein offizieller Funkname im Ernstfall, auch über einen eigenen Feuerwehrhelm verfügt er, nur mit dem Öffnen von Hydranten habe er noch Schwierigkeiten, scherzte Christian Ude später am Rednerpult. Als Dienstherr, einer der größten Feuerwehren Deutschlands, als Kandidat für das Ministerpräsidentenamt, als höchster kommunaler Vertreter, nämlich als Präsident des Deutschen Städtetags und als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, kündigte Bürgermeister Stefan Rottmann den hohen Gast im Rahmen eines Empfangs im Feuerwehrhaus an. Anlass seines Besuchs war die Amtseinführung des neuen Landrats Florian Töpper: Gemeinsam wurden wichtige Einrichtungen des Landkreises besichtigt...

 

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 23/2013; Schloss Mainberg bald Thema im Landtag mehr...

Wenn gleich vier Landtagsabgeordnete eine Gemeinde besuchen, muss es schon um ein ganz großes Anliegen gehen. Tatsächlich ging es um nichts geringeres, als um den Erhalt des Schloss Mainbergs. „Wir können die Augen nicht verschließen!“, schwörte Bürgermeister Stefan Rottmann die Abgeordneten noch vor dem Rundgang durch das Schloss ein. Schon die ersten Räumlichkeiten zeigten die „ungeschminkte Wahrheit“ über das Schlossinnere: Das Lucretienzimmer im ersten Obergeschoss hat es besonders schwer getroffen. Aufgeplatzte Wasserleitungen während einer Frostperiode setzten die Räumlichkeiten unter Wasser und beschädigten Mauerwerk und Holzboden massiv...

mehr...
26.02.2013 Pressemitteilung 22/2013; Verabschiedungen in der Gemeinde Schonungen mehr...

Eigentlich müsste jeder Bürger, jede Bürgerin mit ihm schon mindestens einmal in Berührung gekommen sein, denn Roland Spörlein begleitete jeden Bürger sprichwörtlich von der Wiege bis zur Bahre. Wie viele Sterbefälle, Geburten und Eheschließungen er abgewickelt und beurkundet hat, kann nur geschätzt werden. Als „Mr. Standesamt“ und „Soziales Gewissen Schonungens“ wurde er schon gerne mal betitelt, wie Bürgermeister Stefan Rottmann scherzte...

mehr...
Zurück 1 | 2 | 3 ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 Weiter