neutral.jpg

Aktuelles

Zurück


08.10.2013

Meldepflicht in unserer Großgemeinde Schonungen!
 
 
Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,
 
unsere Großgemeinde Schonungen soll wachsen! Dazu brauchen wir dringend Ihre Hilfe.
 
Ich wende mich heute als 1. Bürgermeister an Sie mit einem wichtigen Anliegen: Die Gemeinde ist verpflichtet die nach Art. 2 Abs. 1 i. V. m. Art. 3 Meldegesetz (MeldeG) gespeicherten Daten auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Besonders wichtig für unsere Gemeinde ist es, ob die Angaben zum Status der Wohnung (Haupt- und Nebenwohnung) richtig sind. Haupt- bzw. Erstwohnsitz ist nach Art. 15 MeldeG die vorwiegend benutzte Wohnung des Einwohners, d. h. wo der Schwerpunkt seiner Lebensbeziehung liegt.
 
Soweit Ihr Hauptwohnsitz in unserer Gemeinde wäre, würden Sie damit ein Teil unserer attraktiven Oberlandgemeinde sein. Sie haben es in der Hand, wem Sie Ihre Steuergelder anvertrauen: Mit Ihrem Wohnsitz entscheiden Sie darüber, wohin Ihre Steuern fließen, wie stark sich unsere Gemeinde im Wettbewerb mit anderen Kommunen im Landkreis positioniert – die Einwohnerzahl beeinflusst gar die Bereitschaft von Investoren und den Ausbau von wichtiger Infrastruktur. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Der Ausbau des Mobilfunknetz, die Erweiterung von Buslinien… etc… hängt von der positiven Bevölkerungsentwicklung ab.
 
Ich sehe es als meine wichtigste Aufgabe an, dass unsere erfolgreiche Gemeinde gegen den Trend wächst. Wir brauchen Sie als festen Bestandteil in unserer Mitte und bieten Ihnen ein Zusammengehörigkeitsgefühl, sowie beste Wohn- und Lebensqualität.
 
Mit 81 Quadratkilometern ist Schonungen und seine Ortsteile flächenmäßig die größte und an der Einwohnerzahl bemessen die zweitgrößte Landkreisgemeinde: Etwa 8000 Einwohner leben und arbeiten hier in nächster Nähe zur Stadt Schweinfurt. Nahezu Vollbeschäftigung herrscht in unserem Landkreis: Mit 2,7% (Stand September 2013) Arbeitslosenquote schneidet Schonungen und seine Nachbargemeinden im Vergleich gar besser ab als München (4,6% Stand September 2013) mit seinem Umland. Menschen aller Generationen können hier ein selbst bestimmtes Leben führen.
 
Soweit Sie bei uns mit dem Zweitwohnsitz gemeldet sind, konnten Sie bereits ‚einige’ Vorzüge unserer erfolgreichen und lebendigen Gemeinde am Main kennen lernen. Sie werden staunen, was unsere Großgemeinde sonst noch alles zu bieten hat.
 
Das Ummelden oder der Tausch zum Erstwohnsitz ist kein großer Verwaltungsakt, wenn Ihr Lebensmittelpunkt in unserer Gemeinde liegt: Unser Bürgerservice ist Ihnen behilflich – im Handumdrehen ist das entsprechende Formular ausgefüllt.
 
Ich selbst bin gerne und jederzeit zu einem Besuch und persönlichen Gespräch bereit und freue mich über Ihre positive Rückmeldung. Bitte empfehlen Sie uns weiter. Für Ihre Mühe bedanke ich mich bereits in voraus.
 
Stefan Rottmann, 1. Bürgermeister


Zurück