neutral.jpg

Aktuelles

Zurück


28.01.2019

Bauprojekt „Wohnen am Main“ beschlossen

Weiterer barrierefreier Wohnungsbau in Schonungen

Der Wohnungsmarkt ist wie leergefegt, zumindest braucht es in Schonungen wahrlich Geduld, Glück und die richtigen Kontakte, denn nicht wenige Immobilienangebote wechseln unter der Hand den Besitzer. Die Nachfrage ist deutlich größer als das Angebot und so gibt es kaum Leerstände in den Ortsteilen und auf der anderen Seite nur eine Hand voll Baulücken. Das Infrastrukturangebot, die Verkehrsanbindung, die Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr scheint Neubürger anzulocken. „Unsere Großgemeinde bietet selbst Bürgern mit höchsten Ansprüchen an Wohn- und Lebensqualität die perfekte Heimat.“, ist Bürgermeister Stefan Rottmann überzeugt. 

Und obwohl der Immobilienmarkt tatsächlich angespannt ist, gibt es für Wohnungssuchende jetzt bald wieder Hoffnung: Neben dem umfassenden, neuen Wohnquartier „Schonungens neue Mitte“ aber auch der erwarteten Weiterentwicklung der alten Grundschule, gibt es künftig ein weiteres beachtliches Wohnbauprojekt unter der Überschrift  „Wohnen am Main“.  Nahe dem Ortszentrum in der Jahnstraße entstehen auf einer Fläche von ca. 15.000 m² in fünf Mehrfamilienhäusern ungefähr 50-60 neue Wohnungen. Die Wohnungen werden barrierefrei ausgeführt und verfügen über eine Terrasse/Balkon. Projektentwickler Peter Wehner sieht die zentrale Lage bzw. Ortsnähe und den einmaligen Blick in Richtung Main und Buchtenlandschaft als Alleinstellungsmerkmal. Nur einen Steinwurf entfernt und über die Bahnunterführung erreichbar liegen Bahnhaltepunkt, Bushaltestelle, Banken, Bäcker, Frisöre und vieles mehr. Auf eine lange Liste von Referenzprojekten kann Peter Wehner zurückblicken.

Das neue Wohnungsangebot soll sich schließlich an alle Generationen richten. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 55 m² als 2 Zimmer-Wohnung hin zu ca. 75 m² als 3 Zimmer-Wohnung bis zu ca. 115 m² als 4 Zimmer-Wohnung. Aber nicht nur Eigentumswohnungen, vielmehr auch Mietswohnungen beinhaltet das Neubauprojekt. Angedacht ist jeweils ein modernes drei- bis vierstöckiges Gebäude mit einem Staffelgeschoss sowie entsprechende Stellplätze und Nebengebäuden für Unterstellmöglichkeiten. Das Umfeld soll entsprechend begrünt und auch ein Spielplatz für das Wohnungsprojekt ist eingeplant. Das Areal liegt zwar am Main, aber dennoch ist das Geländeniveau höher als im Altort, auch ausreichend Schallschutzmaßnahmen werden ergriffen.

Der Gemeinderat hat dem Projekt inzwischen mehrheitlich zugestimmt und so wird nun ein Vorhabenbezogener Bebauungsplan vorbereitet. Dabei handelt es sich um einer der letzten zentral gelegenen ebenerdigen Flächen im Hauptort Schonungen. Wohnungsinteressenten können sich gerne melden bei Peter Wehner, Elsa-Brändström-Straße 37, 97422 Schweinfurt, Mobil: 0171/5045222 oder E-Mail: info@wehnerpeter.de .

 



Zurück