neutral.jpg

Aktuelles

Zurück


08.02.2018

Landesfachstelle stellt Schonunger Bibliothek Bestnoten aus

Lob für großes Medienangebot und engagiertes Büchereiteam

An Lob sparte der Bürgermeister und die Vertreter im Gemeinderat wahrlich nicht, als es um den Jahresbericht der Gemeindebibliothek Schonungen ging. Natürlich galt die Anerkennung in erster Linie Cornelia Walter und ihrem engagierten Büchereiteam. Die Zahlen jedenfalls sprächen für sich und so konnte die Zahl der Leser um 30 Personen auf jetzt insgesamt 1.114 gesteigert werden.

Eine gewaltige Zahl von 47.534 Medien gingen 2017 über den Tresen. Dabei konnten kleine und große Leser auf 13.500 Medien auswählen. Das alles auf zwei Etagen im sanierten alten Rathaus inmitten Schonungens. Die Bibliothek ist barrierefrei und durch eine Bushaltestelle des Stadtbusverkehrs bestens angebunden. Das Angebot der Bücherei erstreckt sich von Kinder- und Jugendbücher, Romane über Sachliteratur und allerhand Zeitschriften. Immer beliebter wird das Ausleihen von Hörbüchern, CDs oder DVDs. „Wir sind eine moderne Bibliothek, die es versteht alle Generationen gleichermaßen anzusprechen!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann. Gerade beim kürzlich veranstalteten Neubürgerempfang sei die Bibliothek auf großes Interesse bei den Zugezogenen gestoßen. Mit Schnupperangeboten, soll zusätzlich für die Einrichtung geworben werden.

Erfreulich sind vor allem aber auch die zahlreichen Aktivitäten des Bibliotheksteams. So hat es beispielsweise im Herbst eine Autorenlesung mit Sebastian Fickert gegeben, aber auch für Kinder und Jugendliche werden altersgerechte Vorlesenachmittage durchgeführt. Daneben lädt die Bücherei schon traditionell zum Oster- oder Adventsbasteln ein.

Den Kindern wird durch diese Veranstaltungen die Bücherei nahe gebracht. Sie lernen so ihre Bibliothek kennen, entdecken immer wieder Neues und Interessantes und kommen so vor allem dem „Medium Buch“ nahe, erklärt Leiterin Cornelia Walter.

Auch die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekenwesen stellte der Schonunger Bücherei ein hervorragendes Zeugnis aus. Die Bibliothek habe sich zu einem Kulturzentrum für die gesamte Großgemeinde, für Jung und Alt, etabliert. Sie wird viel von Familien und Kindern genutzt und dient dem Kontakt der Kommunikation, sow e als Aufenthaltsort und Treffpunkt. Tatsächlich besuchen wesentlich mehr Menschen die Gemeindebibliothek als sich in der registrierten Zahl der Leser erkennen lässt. Besonders hervorzuheben sind die erfolgreichen Kooperationen, so beispielsweise mit der Musikschule oder der Grundschule.

Eine Jahresmitgliedschaft für Familien und Erwachsene beträgt 8,- Euro. Kinder, Jugendliche und Studenten sind kostenfrei.

Das Foto zeigt das Bibliotheksteam, rechts die Leiterin Cornelia Walter (Foto Udo Müller)

 



Zurück