neutral.jpg

Aktuelles

Zurück


11.04.2018

Visualisierung des Senioren- und Pflegezentrums (Foto Fa. Glöckle)
Visualisierung des Senioren- und Pflegezentrums (Foto Fa. Glöckle)

Jetzt barrierefreie Wohnungen bzw. Pflegeplätze sichern

AWO und Glöckle öffnen Interessentenlisten

Die Gemeindeentwicklung schreitet weiter rasant voran: Der Städtebau in Schonungens neuer Mitte wurde erst vor wenigen Monaten abgeschlossen, jetzt widmet sich die Gemeinde dem Senioren- und Pflegezentrum sowie den Bau von barrierefreien Wohn- und Geschäftshäusern im Herzen Schonungens.

Mit einem Einzugsgebiet von etwa 12.000 bis 14.000 Einwohner ist Schonungen als Standort für ein Pflegezentrum sowohl bei Investoren als auch bei Betreiber wirtschaftlich sehr reizvoll. Den politisch Verantwortlichen in Schonungen geht es aber um weit mehr als nur das Pflegeheim: Weitläufige Flächen wie das ehemalige Richterareal am Hegholz, die Sattlerwiese oder Teile des Dürrgeländes an der Bachstraße wurden nun in einem Paket an Glöckle/AWO verkauft und sollen einem ganzheitlichen Konzept und damit Nutzung zugeführt werden, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann.

Insgesamt geht es um mehrere tausend Quadratmeter in Schonungens neuer Mitte. Das Areal wurde städtebaulich zu einem attraktiven Wohnquartier umfunktioniert und steht zur Bebauung bereit. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Banken, Rathaus, Bushaltestelle, Bahnhof sind fußläufig in direkter Nachbarschaft zu erreichen und auch öffentliche Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Die Baumaßnahmen für das Großprojekt hat nun begonnen.

Ab sofort können sich Interessenten für Pflegeangebote bei Ulrike Hahn (Bereichsleitung Senioren und Rehabilitation, AWO Unterfranken) unter der Telefonnummer 0931/29938-212 oder per E-Mail unter ulrike.hahn@awo-unterfranken.de melden. Gleiches gilt für Stellenbewerbungen für Pflegeberufe.

Wer sich für wertbeständige barrierefreie Eigentumswohnungen bzw. Wohnungen zur Miete interessiert kann sich unter Angabe der künftigen Größe der Wohnung an Thomas Dettweiler (Glöckle GmbH) unter der Telefonnummer 09721/8001-407 bzw. per Mail an t.dettweiler@gloeckle-bau.de wenden. 

 



Zurück