neutral.jpg

Aktuelles

Zurück


02.08.2013

Das Foto zeigt von links Bürgermeister Stefan Rottmann und Tina Wedlich.
Das Foto zeigt von links Bürgermeister Stefan Rottmann und Tina Wedlich.
Überdurchschnittlich abgeschnitten
Tina Wedlich beendet Ausbildung zur Verwaltungsangestellten
 
Erleichtert und sichtlich zufrieden ist Tina Wedlich, als sie ihr Zeugnis in Empfang nehmen durfte. Insgesamt drei Jahre hat die Ausbildung zum Verwaltungsangestellten gedauert: Im Wechsel zwischen Berufsschule, Bayerischer Verwaltungsschule und der Tätigkeit im Rathaus wurde umfangreiches Theorie- und Praxiswissen vermittelt.
 
„Von den Absolventen wird viel erwartet und der Leistungsdruck ist sehr hoch!“, berichtet Tina Wedlich über die anstrengende und entbeerungsreiche Prüfungszeit. Jetzt ist es also geschafft: „Wir sind sehr stolz auf Tina!“, freute sich Bürgermeister Stefan Rottmann. Gerade auch, weil ihre Prüfungsergebnisse überdurchschnittlich ausfielen. Die Rathausverwaltung kann nun auf ein weiteres Eigengewächs zurückgreifen. Rottmann beschreibt die gebürtige Schonungerin als kompetent und äußerst zuverlässig. Aufgrund ihrer Leistungen wurde sie nach der Ausbildungszeit in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Ab September diesen Jahres bildet die Großgemeinde einen Forstwirt aus und bereits beschlossene Sache im Gemeinderat ist die Ausschreibung einer weiteren Ausbildungsstelle im kommenden Jahr zum Verwaltungsangestellten/r.
 
Auf Tina Wedlich wartet nun ein spannendes Betätigungsfeld: Sie widmet sich besonders den demografischen Wandel. In Zusammenarbeit mit Maklern, Banken und Privatpersonen kümmert sie sich um die Immobilienbörse, Leerstände oder unbebaute Grundstücke. Aber auch die Öffentlichkeitsarbeit nimmt breiten Raum ihrer Arbeit ein: Fortan kümmert sie sich um das neue wöchentliche Gemeindeblatt „Wir sind Neun745drei“, die Börsen, sowie den Internet- und Facebookauftritt der Gemeinde. Ein Teilgebieten kümmert sie sich um die Bücherei- und Schulverwaltung.
 


Zurück