neutral.jpg

Aktuelles

Zurück

Sanierungsmaßnahmen Rhön-Maintal-Gruppe „Thümmleinsweg“, und „Kreuzbergstraße“ in Forst


08.07.2021

Verehrte Kundin,

verehrter Kunde,

 

der Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe hat angekündigt, ab dem 19.07.2021 in den Straßen „Thümmleinsweg“, und „Kreuzbergstraße“ in Forst notwendige Sanierungsmaßnahmen an den Versorgungsleitungen vorzunehmen.

 

Leider verschiebt sich der geplante Baubeginn um eine Woche. Dies bedeutet, dass die Sanierungsmaßnahmen somit erst am Montag, 26.07.2021, beginnen.

 

Wir bitten um Verständnis für die kurzfristige Terminverschiebung.

 

Die Versorgungsleitungen werden komplett neu verlegt und die Hausanschlussleitungen werden auf diese neuen Leitungen umgebunden. Hierfür entstehen Ihnen keine Kosten.

 

Während der Baumaßnahme kann es zu kurzfristigen Versorgungsunterbrechungen kommen. Auch Eintrübungen des Trinkwassers durch Druckschwankungen sind nicht auszuschließen. Wir werden bemüht sein, Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten und Sie über geplante Wassersperren rechtzeitig informieren.

 

Entspricht Ihre Hausanschlussleitung im privaten Bereich (Anschlussleitung innerhalb Ihres Grundstücks bis zum Wasserzähler) nicht mehr dem Stand der Technik, wird Sie unser Fachpersonal direkt ansprechen und Sie über evtl. Maßnahmen und deren Kosten informieren.

 

Eventuell kann es erforderlich sein, die derzeitige Trinkwasserleitung außer Betrieb zu nehmen. Die Wasserversorgung Ihres Anwesens muss in diesem Fall über eine Schlauchleitung erfolgen. Hierzu müssen wir in Ihren Keller. Auch hier wird Sie unser Fachpersonal, bei Bedarf, rechtzeitig ansprechen.                       

 

Im Zuge dieser Maßnahme werden im Vorfeld Beweissicherungsmaßnahmen an Einfriedungen, Zugangswegen und Grundstückszufahrten durchgeführt. Mit der Durchführung wurde von uns die „SEB Stefan Eiermann Beweissicherung“ beauftragt. Soweit hierzu der Zugang zu Ihren Anwesen nötig ist, werden sich die Mitarbeiter der „SEB Stefan Eiermann Beweissicherung“ direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

In den Bauabschnitten, in denen die Anwohner über eine Schlauchleitung versorgt werden, müssen die Schlauchleitungen, insbesondere vor Grundstückseinfahrten, in sogenannten „Schlauchbrücken“ verlegt werden.

 

Aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass diese „Schlauchbrücken“

  • nur geradlinig,
  • mit sehr langsamer Geschwindigkeit (max. Schrittgeschwindigkeit),

befahren werden dürfen.

 

Bitte beachten Sie, dass auch Fahrzeuge, die zwar der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) entsprechen, aber eine „Tieferlegung“ bzw. ein „Sportfahrwerk“ oder tieferliegende Anbauteile haben, nicht unbedingt über die „Schlauchbrücken“ fahren können (Eigenverantwortung!)

 

Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

 

für den Zweckverband Rhön-Maintal-Gruppe

Herr Stahl

Bauleitung

09725 / 700 - 145

Herr Zeisner

Rohrnetzmeister

09725 / 700 - 281

RMG-Zentrale

 

09725 / 700 - 0

 

 

für die Firma Gotthard Weeth GmbH, Schweinfurt

Zentrale

 

09721 / 94903-0

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund.

Ihr Wasserversorger

 

Das Kommunalunternehmen

der Rhön-Maintal-Gruppe

 



Zurück